Monatsbotschaft Juni 2017

Ba Ra Sekhem, Lebenskraft und -fülle, Bewusstsein und Ba = universelle und freie göttliche Seele, die den Ba erhellt und die Störungen beseitigt, die ihr im Weg standen, damit Gott lebt in der Seele. Und Gott ist. Und so erwachen selbst die „unerwachten“, wenn der universale Ba heilt.
Und die Erde ist bereits erledigt.
Und auf keinem Planeten führt dies zu negativen Konsequenzen.
Und wir sind Licht.
Ba Ra Sekhem, und Ihr sprecht es erneut.
Ich bin Licht.

Und der universale Ba heilt, und alles was jemals in der Trennung war oder ist, wird erhellt, wird wieder integriert.

Spürt hinein in das Licht, das Ihr seid, und Altantis heilt, denn dieses Zeitalter ist wieder zu erledigen, wenn Ihr aufsteigt. Damit der „Abstieg“ in das dunkle Zeitalter beendet bleibt, muss Gott sein Ja sagen, denn wir sind, die wir sind.

Und Ihr spürt, wie liebevoll Gott ist.
Und die Dunkelheit ist erledigt.
Ba Ra Sekhem.

Und wenn Ihr bittet, so bittet in Liebe – ich bitte Dich Gott, der in Wahrheit unendliche Güte und Liebe ist, und der wir sind, erlasse mir das alte Blei und Karma.
Und ich bin Licht, ich bin, der ich bin.

Und ich bin Leben – Ankh.
Und aus dem höchsten Bewusstsein manifestiere ich, dass Ihr Liebe seid und lebt, denn Ihr seid Licht.
Ba Ra Sekhem. Und die heilige Barke leuchtet.
Und Thoth heilt, denn nichts war jemals getrennt.
Und die universelle Lebensenergie – manchmal als Chi oder Ki bekannt oder im universalen spirituellen Sinne der Fülle und Macht – Sekhem, sie ässt Euch aufblühen, denn Ihr seid Mutter Erde.
Und die alten Weisen des Seins in der Welt der Erscheinung, sie werden wieder erledigt.
So knüpft an das Licht, wenn Ihr die Erlaubnis habt. Und der Ka der Trennung (der „zweite“ Körper, Euer Lichtkörper mit Trennlninien), er heile, und die Trennung geht.
Und der Ka der Einheit kommt in Euch selbst und auf der Erde.
Ba Ra Sekhem, und die Einheit ist stets in Euch selbst zu erledigen und erleben.
Und wir nennen es Leben – Ankh.
Und Ankh leuchtet.
Ba Ra Sekhem.
Und alle Asulotungen werden gelöst (so nennt man dies). Und ich bin Kuthumi, und ich erlaube dies – und Maha Chohan reicht Euch die hand – und ich bin Maha Chohan.
Und ich erlaube, die Anteile zu heile, und die heilige Barke leuchtet.
Und wir sind Leben.
Ba Ra Sekhem.
Und Kuthumi reicht Euch die Hand.
Ba Ra Sekhem.
Und die alten Weisen des Seins sehen vor, dass Glück Glück erntet.
Und so heilet im Licht Gottes, der oder die Ihr in Wahrheit seid.
Denn Ihr seid Leben – Ankh.

Und Atlantis entsteht aufs Neue.

Und Ihr seid, die Ihr seid.
Ba Ra Sekhem. Dies zu betonen, heißt, sich ganz als Licht zu betrachten, und die heilige Barke leuchtet.
Und ich bin, der ich bin.
Und ich bin Thoth, und ich erlaube Atlantis erneut.
Ba Ra Sekhem.
Und Kuthumi reicht Euch erneut die Hand.
Und Ihr seid, die Ihr seid.
Ba Ra Sekhem.

Und Merlin ist anwesend, und er reicht Euch die Hand, und spürt die Liebe.
Und Ihr seid Licht.
Und Ba Ra Sekhem. Und der Ka der Einheit kommt, und Ihr seid Leben.
Und Merlin heilt – er erlaubet, die Einheit zu erleben, denn Ihr seid Leben.
Und in jedem einzelnen ist Licht, denn Ihr seid, die Ihr seid.
Ba Ra Sekhem, und ägyptisch für Lebens- und universelle Kraft.
Die Macht, ist Gott zu dienen.
Denn Ihr seid Leben.
Und Ihr reinkarniert mit allen geheilten Anteilen erneut – und das Wissen kehrt zurück, und der Planet heilt, denn ich bin Thoth, ich bin Licht, und die heilige Barke leuchtet.
Und Kali ist Leben.
Ba Ra Sekhem.
Und der Ba der Trennung ist erledigt.
Und ich bin Licht.
Und die Siddhis sind zu erleben, denn dies heißt in den vedischen Schriften und dem Feuer des bewussten Seins, dass Ihr Licht säet – und in die Einheit des bewussten Seins zurückkehrt – und alle Fähigkeiten, übersinnliche, sie leuchten und werden Euch zuteil.
Und „demütig“ dürft Ihr Gott bitten, dass Ihr Licht und Liebe seid, und dann kehren Anteile zu Euch zurück, die in der Trennung waren.
Und ich bin Leben.
Und Erlaubnis erteilt.
Und ich bin, das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit aller Anteile.
Und ich bin Licht.
Ba Ra Sekhem.

Und Merlin reicht Euch die Hand – und bei allen werden wieder Anteile integirert und geheilt. Und ich bin, der ich bin.
Spürt hinein, in Euer Leben, in Euer Sein.
Wo „versteckt“ Ihr Euch vor Eurem wahren Schöpfertum im Licht? Sei es in Glaubenssätzen aus der Kindheit, nicht zu genügen, nicht gut genug zu sein? Wo habt Ihr Ängste, Glaubenssätze (aus der Kirche übermittelt bekommen), die Eurem Licht und Eurem wahren Schöpfertum als Licht nicht dienen – und Ihr lasst sie gehen.
Bittet Gott darum, der oder die Ihr in Wahrheit seid, denn ich bin Leben, ich bin Licht, und die heilige Barke leuchtet.
Ba Ra Sekhem, und die Glaubenssätze gehen, ob übernommen oder eintrainiert.
Widmet Euch den Siddhis, den Fähigkeiten der Seele, hellzuhören, hellzusehen, hell zu fühlen, und seid, denn Ihr seid Licht. „Trainiert“ Euren Ba der Enheit, nicht der Trennung, und dies heißt, seid Leben.
Und Leben ist – Lachen, Lieben, Glück und Einheit (mit allem was ist). Und all Eure Sorgen gehen 🙂
Spürt hinein und Ihr seid Leben.
Ba Ra Sekhem.
Und Ihr seid, die Ihr seid.
Und Atlantis entsteht aufs Neue.
Ba Ra Sekhem.
Namasté.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: