Sananda

Am Fr. 26. Januar 2018, 18 Uhr –
im Yoga Zentrum Tracy Davis Rumpel – ananda, Nordstr. 38, 33102 Paderborn

findet der nächste Engelabend statt.
Hier ein Beispiel:

 

Ihr seid herzlich eingeladen, an den Abenden hohes Wissen der geistigen Welt zu integrieren, Heilung und Klärung zu erfahren, ich beantworte auch Eure Fragen zu spezifischen Themen, und channele in der Reinheit des göttlichen Bewusstseins Informationen und Heilenergien durch.

Dauer ca. 2 1/2 Stunden, energetischer Ausgleich: 25,- €

Read more

Ich bin der ich bin, ich bin Liebe, ich bin Licht. Die Anteile heilen, die in der Trennung waren, wenn es Gott es erlaubt. Ich bin Licht, und die Liebe, die alles ist und umfasst, sie ist so lichtvoll, dass alles in uns heilt, wenn wir uns ganz dem Licht und der Liebe öffnen. Denn die Schichten in uns, die noch nicht geheilt sind, ob aus früheren oder aus diesem Leben, sie werden gehoben, und wie beim Häuten einer Zwiebel, werden wir durchlichtet.

Und der Ba der Einheit ist Licht, und wir sind der Ba, und wir säen Licht, denn wir sind Leben. Wir sind, die wir sind.

Und wir sind die Liebe Gottes, des All-Einen, der oder das wir in Wahrheit sind.

Und alle „Neurosen“ weichen. Und wir sind Licht. Und die Anteile heilen erneut, die in der Trennung waren oder sind.

Und die Einheit ist in uns zu erleben, denn wir sind Licht.

Ba Ra Sekhem. Und die Anteile heilen erneut.

Und Gott, der All-Eine, und manches mal mit Amun bezeichnet, er ist unendlich Liebe. Und Isis reicht uns die Hand. Und sie löst die Bänne und Flüche, die noch aktiv waren oder sind in uns selbst, denn wir sind Licht. Ba Ra Sekhem.

Und alle Sekten weichen, denn wir sind Licht.

Und Ba Ra Sekhem – und der Ka weicht, denn Atlantis ist. Alt-Atlantis. Und in uns leuchtet Ankh.

Und wir sind Licht.

Ba Ra Sekhem.

Und alles ist in uns selbst zu klären, denn wir sind, die wir sind. Und Ba Ra Sekhem heißt, wir sind hohe Seele, höchstes Selbst, Bewusstsein, Lebenskraft und Macht als Licht, wenn wir dies erleben möchten.

Dann heilen alle Anteile, und die Anteile sind Licht.

Und Frieden sei, denn wir sind Licht.

Und wir sind Leben.

Ba Ra Sekhem.

Und die Engel sind aktiv, Erzengel Gabriel reicht Euch die Hand, wenn er dies tun soll, und wir sind, die wir sind.

Und Ba Ra Sekhem, die Anteile heilen erneut.

Und ich bin Licht.

Und in Atlantis ist alles bereits erledigt.

Denn die Priester des Lichtes sind wieder zu erleben.

Denn wir sind Leben, Ba Ra Sekhem.

Und die Erde ist ein alter Planet, der viele viele Treueide zu erleben geplant hatte. Und wir lösen diese, denn wir sind Gott selber – und Gott reicht Euch die Hand, und die alte Erde heilt, denn wir sind Licht.

Und in uns gibt es nur Ba Ra Sekhem. Denn wir sind Licht. Wir sind Leben, Würde, Einheitsbewusstsein, Lebenskraft.

Und die alte Weise des Seins erledigt Ihr, die Ihr den Ba der Einheit erledigen möchtet.

Und alles ist Liebe, denn selbst die „Dunkelheit“ ist eine Illusion, sie ist Licht.

Ba Ra Sekhem.

Und wir lösen alle Eide, Treueeide so es erlaubt ist, die jemals geschworen sind, denn wir sind, die wir sind.

Ba Ra Sekhem.

Und wir lösen alle Flüche, und Isis heilt, denn wir sind der Ra. Und ich bin Amun. Und Ihr seid Licht, Ba Ra Sekhem.

Und die Erde heilt.

Und in Atlantis ist Licht, und Atlantis heilt, und wir sind Leben. Ba Ra Sekhem.

Alles ist, und wir sind Licht.

Hinter all den Schleiern des Vergessens reicht uns Isis die Hand und Seth, und wir sind Licht und Leben.

Und Ba Ra Sekhem heißt, Ihr seid, die Ihr seid. Und Ihr seid Ptah, den Ihr schöpft, und Irh seid Licht, und die Erde heilt erneut, und Ihr seid Leben. Und die alten Weisen des Seins sind Licht und Liebe zu sein, und wir sind, die wir sind.

Und die hohe Präsenz Gottes heilt, und wir sind Demut und Liebe, und wir sind Fülle und Lebenskraft.

Und auch Mutter Maria reicht Euch die Hand, und sie ist reines Licht, und Ihr spürt die Liebe Gottes, und alle Bänne gehen, denn ich bin Isis. Und ich bin Ptah, und ich bin Seth, und ich bin Thoth, und ich bin der Ba der Einheit.

Und ich bin Licht, und ich bin Leben. Und alles in mir ist Licht, denn Ihr seid Leben.

Und ich bin auch Kuthumi, und die Bänne werden wieder erlöst, und die Erde in Euch selbst, sie ist Licht.

Und die alten Weisen des Seins, sie stehen Euch zur Verfügung, und Ihr seid Leben.

Denn diese Erde heilt. Ba Ra Sekhem.

Und in Atlantis weichen die karmischen Räte erneut, denn Ihr seid Licht, und Ba Ra Sekhem.

Und ich bin Thoth, ich bin, der ich bin, und ich erhöhe die Schwingung, so es erlaubt ist, und Ihr seid Licht.

Und der Ba der Einheit heilt.

Und Ihr seid, die Ihr seid.

Spürt erneut, und in Atlantis seid Ihr Licht, und ich bin Leben, denn ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit, und so Ihr.

Und so reichen Euch Gott und Isis die Hand, denn Ihr seid Leben.

Alle „Angriffe“, die jemals gezeitigt wurden, lösen bitte, so dies in der göttlichen Ordnung ist.

Und Licht-Horus steigt in Euch, und die Einheit ist.

Denn Ihr seid, die Ihr seid.

Und Ihr seid Lebe,n. Ankh.

Und ich bin Licht. Und die heilige Barke leuchtet.

Und ich bin Leben. Ba Ra Sekhem.

Und sprecht erneut:

Ich bin Licht, ich bin Liebe, ich bin Wille, ich bin Weisheit, ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein, und ich erlaube, dass Gott mich heilt, der oder die ich in Wahrheit selbst bin.

So bin ich die Saat, die ich säe.

Säet weise, denn Ihr säet das Licht erneut, wenn Ihr dies zulasst.

Und so verlassen alle negativen Affirmationen Euer Feld, und Ihr seid Licht.

Spürt die Liebe Gottes. Und die Einheit ist.

Und Ba Ra Sekhem.

Ich bin Leben. Ankh.

Und Licht ist – und die Einheit ist in Euch selbst zu erschließen.

Und der alte atlantische Priester, der ich war, er ist Licht und er reicht Euch die Hand, wenn er dies darf, denn dann ist Atlantis heil. Und ich bin Thoth.

Und die alten ägyptischen Hieroglyphen sind Licht.

Und sie dienten einst dem Wissen und der Macht. Und ich bin Macht, und so leuchten die Hieroglyphen Seth, Thoth, Isis, Ptah, Amun, und Gott ist. Und Ankh ist die Einheit und Macht, denn ich bin Licht.

Und Horus reicht Euch die Hand, und Ihr seid Leben.

Und die heilige Barke leuchtet.

Und Ihr seid Leben. Ba Ra Sekhem.

Und Ihr heilet im Licht Gottes und der Einheit.

Ich bin Licht, ich bin Liebe, und ich erlaube Gott zu heilen in mir und Ihr seid Licht.

Die Einheit ist.

Und die Anteile sind heil. Und die alte Trennlinie geht. Ihr seid Leben.

Ba Ra Sekhem.

Und Namasté.

Read more

Ein Freund von mir hat ein Buch geschrieben, und ich möchte es gerne vorstellen:

Buchvorstellung „Der Tod schafft Verbindung“ von Matthias Herbst

matthias

In dem Buch schildere ich meine Schlüsselerlebnisse, die den Beweis erbracht haben, wie das Leben in der Anderswelt weitergeht. Es nach dem irdischen Tod eine
weitere Seelenentwicklung und Seelenverbindung gibt. Es gab eine lange Zeit in meinem Leben, in der ich nicht an das Leben nach dem Tod geglaubt habe.
Mit meinem Buch „Der Tod schafft Verbindung“ möchte ich dem Menschen seriös, neue Erkenntnisse zum Thema Tod vermitteln sowie die Spiritualität fördern.  

Im Internetshop des Windsor Verlages kannst du das Buch als gebundene Version kaufen oder als EBook erwerben. Eine Leseprobe steht zur Verfügung.

Link zum Softcover: http://shop.windsor-verlag.com/shop/der-tod-schafft-verbindung-matthias-herbst/

Link zum EBook:  http://shop.windsor-verlag.com/shop/der-tod-schafft-verbindung-matthias-herbst-2/

(Format = PDF. Die Konvertierung des EBooks in die weiteren Formate wie Kindle, ePub, usw. dauert 1-3 Wochen.)

Read more


Geistiges Heilen. Ein Leitfaden zur göttlichen Heilung durch die Methode des direkten Aufstiegs befasst sich mit den Methoden des geistigen Heilens und richtet sich an „Laien“ wie Fortgeschrittene, und damit Ihr ein Gespür für das göttliche Licht in Euch erhaltet, dürft Ihr Gott bitten: Und ich öffne einen heiligen, heilenden Raum, und lasst Euch fallen in die Arme Eures Höchsten Selbst – und ich bin Thoth. Und ich heile Euch. Ba Ra Sekhem. Möge Gottes Wille geschehen. Und ich bin Licht. Und der Ba der Trennung gehe. Und so bittet Gott, dass Ihr aufsteigt. Ba Ra Sekhem, und Ihr seid Licht. So sei es. So ist es. Namasté.
ISBN: 9-783-7412-415-81

Ab jetzt im Handel, bei bekannten Online-Buchhändlern z. B. hier:

https://www.amazon.de/Geistiges-Heilen-Leitfaden-g%C3%B6ttlichen-Aufstiegs/dp/374124158X/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1468488000&sr=8-4&keywords=christian+h%C3%BCls

sowie im Handel vor Ort unter der ISBN bestellbar).
[E-Book + Print]

Eine Leseprobe finden Sie auch hier als pdf: Kapitel – Einleitung / Energien

Read more

An diesem Abend stelle ich meine Arbeit als geistiger Heiler vor.

Ich channele in der Reinheit des göttlichen Bewussstseins eine Meditation mit der lichtvollen geistigen Welt und stelle Methoden des geistigen Heilens, des spirituellen Wachstums vor, die Ihnen helfen sollen, weitere Schritte in Richtung inneres Wachstum zu gehen.

Wie lässt sich die Verbindung zur Seele, zum höheren Selbst wieder herstellen und halten?
Wie erlangen wir innere Freiheit, „echtes“ göttliches Bewusstsein und Kontakt zu Engeln und Erzengeln?
Wie lässt sich Spiritualität im Alltag stärker erleben?

Und wer sich einstimmen möchte, um ein Gefühl für sein eigenes, göttliches Licht zu bekommen, kann sprechen:

Ich bin die göttliche Seele, ich bin das göttliche Licht, ich bin, das Ich-Bin Bewusstsein.
Und ich manifestiere aus dem Geiste, jetzt, dass ich Liebe bin.
Ich bin, der oder das Ich-Bin.

Namasté.

Mi. 08. Juni 2016, 19 Uhr

Eintritt frei.

Café Röhren
Mühlenstr. 10
33098 Paderborn

Read more

Die lichtvolle geistige Welt erlaubt, durch Affirmationen zu lernen.
Schöpfen wir in der Liebe unseres bewussten Seins, dürfen wir erleben, dass sich unsere Wünsche manifestieren.
Dies ist allerdings ein Geschenk.
Nun kennet Ihr die göttlichen Heilspläne bedingt – schöpft Ihr aus der Liebe Eures Seins, dass sich beispielsweise Eure Geldsorgen in Luft auflösen, so werden sie dies nur unter der Bedingung tun, dass dies Euer Lebensplan vorsieht.
Ist Geld eine Verführung?
Ist Materie Sein?
Ich lösche alle negativen Affirmationen, die Ihr getätigt habt, sei dies in dem Glauben, es sei aus dem hohen Herzen Gottes geschöpft oder aus einem mangelbewussten Sein. Dann spüret Ihr hinein, was sich zeigt – sind dies Ängste vor Mangel? Sind dies Gefühle von Freiheit und echtem bewussten Sein?

Wie schöpfet Ihr in Liebe? Dürft Ihr beispielsweise Eure Geldprobleme durch Affirmationen lösen?
Wie erkennet Ihr, was Euch bindet? Laufen die Affirmationen fehl oder gehen in die andere Richtung, die nicht aus der Seele, dem Bewusstsein heraus geschöpft wurden, das unverfälschlich Eure Lernthemen offenbart.

So bittet nun in Liebe:
Ich bin, der ich bin, denn ich bin Liebe.
Ich bin die göttliche Seele, ich bin der Ba,
ich bin Ba Ra Sekhem,
und ich manifestiere, dass ich Liebe bin.
So sei es. So ist es.

Gott, bitte erlaube mir, meine Lernthemen des „mangel-bewussten“ Seins zu erkennen.

Wo erlaube ich mir mein bewusstes Sein zu leben? Wo schöpfe ich unbewusst aus dem Gefühl der Trennung von meiner hohen Seele? Wo hafte ich an?

Ist dies die Einheit selbst, die von Euch verlangt, Euch ganz den Armen Gottes zu überlassen.
Ist es Euer Verstand, der Euch rät, dies und jenes zu tun und zu unterlassen?
Woher stammen Eure Wünsche?
Sind es die Eurer Seele und die Gottes für Euch?

Wieso erfüllt Gott nicht Eure Wünsche?

Und wo erfüllt er sie? In Eurem Lernen.
Ich lösche erneut alle negativen Affirmationen, denn ich bin das Ich-Bin Bewusstsein der Einheit von Allem mit Allem, Ba Ra Sekhem Ka.

Wieso wünscht sich die Seele „Geld“ als ein Beispiel, bei dem oft das Mangelbewusstsein wirksam ist?

Ein etwas schwer zu verstehendes Thema ist die physische Absicherung, die in den höchsten Lichtreichen, die ich bin, ganz anders verstanden wird. Eine positive Affirmation zum Thema Geld und finanzielle Absicherung lautet zum Beispiel:

Ich bin, der ich bin.
Und ich erlaube mir selbst zu reifen an der Materie.
Ich erkenne meine Gedanken des Mangels, wenn dies erlaubt ist, und ich frage mich, wo hafte ich an?
Bin ich, ich, wenn ich mich über Besitz definiere?
Was bin ich, wenn ich in Liebe schöpfe, dass sich meine Mangelgedanken auflösen?

Darf ich dann manifestieren, dass sich Reichtum als innere Fülle auch im Außen manifestiert?
Ich bitte darum, und zwar in Liebe, dass sich die Wünsche meiner Seele und die Gottes auch in Bezug auf materielles Wohl erfüllen mögen. So sei es, so ist es.
Ba Ra Shem.

Spüret hinein, was Ihr wahrnehmt. Nehmt Ihr den Schutz und die Liebe Eurer Seele wahr? Nehmt Ihr wahr, was für Lernthemen Ihr mit Materie habt? Was darf sich verändern, was wandeln, was manifestieren?

Und ich lösche alle Bänne und Flüche, so dies jetzt erlaubt ist.
Und Ihr nehmt wahr, dass die Materie ein Lernthema ist. Und ich lösche das alte Blei in mir selbst und in Euch, so dies erlaubt ist.

Und wir vermehren die Liebe in uns selbst, wenn wir in Liebe schöpfen – Ba Ra Shem.
Und die Liebe ist die höchste Energie, die Euch zeiget, dass Ihr sie in Eurem Herzen vermehret, damit Ihr dies anzieht im außen, und wenn innerer Reichtum entsteht, kann äußerer folgen (und dies kann im Reichtum der Beziehungen liegen, nicht unbedingt im Geld selbst).

So vermehrt die Beziehung zu Euch selbst, zu Gott – und Ihr spüret, wozu dies Leben dienet.
Und wenn Ihr den materiellen, finanziellen Reichtum im Lebensplan habt, so ist dies ein Geschenk.
Und wenn Ihr Eure „Armut“ im außen heilen möchtet, so bittet darum, dass dies zu Eurem höchsten Wohle geschehen möge.

So erhöht die Dankbarkeit die Liebe und die Liebe ist die Heilung.
So transzendiert Ihr das „Niedere“, den nur materiellen Wunsch hin zur Seele, und Ihr verschmelzt die Pole – und Ihr bringet Euer Leben in Einklang mit Euch selbst, wenn Ihr alles in die Einheit rückt, auch das materielle Sein, das als Freude gedacht ist.

Bittet erneut, dass alles zum höchsten Wohle gefügt wird, wenn Ihr sprecht:
Ba Ra Shem.
Und ich bin, der ich bin.
Und mögen diese Affirmationen dem höchsten Wohle dienen.
Ich löse meine Fesseln der Einsamkeit, der falschen Glaubenssätze,
der Trennungen in mir selbst, wenn dies erlaubt ist, und ich bringe nun meinen Pol der Dunkelheit ins Licht der Einheit.
Mein materielles Sein ist ein Teil dieser und anderer Erden – und ich manifestiere, dass ich in Liebe die Materie heile – und damit mein materielles Sein. Auf allen Ebenen bitte ich um Schutz und Hinweise, mein Leben in Liebe und Frieden, in Wohlstand und in Einklang mit mir selbst zu gestalten und zu leben.
So sei es.

Wie fühlt sich Wohlstand an? Alles möchte in den Einklang gebracht werden, wenn Euer bewusstes Sein erlebt werden soll.
Ba Ra Shem.

Und so manifestiere ich inneren wie äußeren Reichtum ohne Anstrengung.
Ba Ra Shem.

Und so dürft Ihr um Hinweise bitten, wie Ihr dies in der Materie realisiert.
Ba Ra Shem.
So sei es.
So ist es immer gewesen.
Und in Dankbarkeit vermehren wir den Reichtum und die Schönheit Gottes, die wir in Wahrheit sind.
Ba Ra Sekhem.

Namsté.

Read more

Eine schöne Vorstellung von der Entwicklung in uns selbst – und ich bin Ba Ra Shem – ist die der Pflanze.
In zahlreichen Leben haben wir gelernt, sind gewachsen, gereift.
Wir sind, die wir sind – wir sind unsere Saat des Lebens.
Blüht die Pflanze Eures Lebens?

Deshalb kann ich und könnt Ihr das bei anderen heilen, was Ihr selbst in Euch geklärt habt.

Und wir haben viele Lernthemen. Aber auch sehr schöne – die Liebe ist eines.
Diese Lernthemen sind manches mal wie Sand im Getriebe, wie die Wolken, die weiteres Reifen verhindern, aber sie sind auch der Regen, der letztlich die Pflanze wachsen lässt. Bräuchten wir keinen „Widerstand“ – meist aus früheren Leben, so ließe sich das neue, das Reifen, wesentlich verbessern, denn ich bin, der ich bin. Und ich lasse die Sonne strahlen, denn ich bin Seth.

Diese Erde ist in der neuen Zeit eine der Liebe – und Ba Ra Shem, denn ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit aller Anteile. Denn ich bin Thoth und Seth. Ba Ra Shem, und die Eingeweihten wissen es. Und ich bin, der ich bin, und Ihr seid, die Ihr seid. Und ich bin Ba Ra Sekhem.

Wo ist die Liebe in Euch selbst? Liegt sie in der Welt der Erscheinungen – oder ist sie in Euch selbst? Spürt hinein in Eure Liebe Gottes, die Ihr seid, denn Ihr seid göttliches Licht. Und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit aller Anteile. Und ich bin Ba Ra Shem, Ba Ra Sekhem, Ba Ra Sekhem Ka.

Und ich erlaube, dass Atlantis erlebt werde in mir selbst, denn ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit. Und ich bin Seth.

Und die Intoleranz in der Welt lässt sich nur lösen, wenn wir alle dies Erleben erleben, denn ich bin, der ich bin.

Woran liegt dies „Scheitern“? Dass wir doch (als Lichtarbeiter) alles auflösen, alles durchlichten – und auch für andere und für die Welt Heilung bringen – soll uns das etwas bewusst machen? Dass wir nicht die Verantwortungen für unsere Heilungen dem universalen Ba übertragen – wir müssen unsere Saat des Lebens selbst „entteufeln“. Dies ist eines der schwierigsten Lernthemen auf diesem Planeten – dass die lichtvolle geistige Welt auf unseren Aufstieg „wartet“.
Und ich bin, der ich bin.
Wer iniziiert die neue Zeit? Den Aufstieg und das Erwachen der Vielen? Damit diese Erde – innen wie außen – heilt?

Die Antwort lautet: niemand außer Christus.
Der Baum des Lebens rückt in die Einheit – und ich bin, der ich bin. Und ich bin Thoth. Und die heilige Barke leuchtet. Und ich erlaube Atlantis. Und ich erlaube, Eure Blume des Lebens, Euren Baum des Lebens, zu heilen. Denn ich bin, der ich bin.

Warum schwankt dieser Planet bis ins Chaos und auf der anderen Seite, holt seine Kinder wieder ins Licht? Weil Gott, weil Sananda hier Licht und Schatten erledigt. Es gibt nichts außer Gott.

Und der Schatten des Lichtes, der Ba der Trennung ist erledigt. So sei es.

Und oben wie unten und innen wie außen, im großen wie im kleinen – heilt der universale Ba, heilt der individuelle – und würde alles durchdrücken, was in Euch der Heilung harrt. Dies wäre Atlantis für alle menschlichen Saaten. Dies wäre ein Geschenk der Einheit in Euch selbst – und dann herrscht zunächst Chaos – wenn nämlich Jesus Sananda das Ganze zum Auflösen brächte, brächte der karmische Rat der erlösten Seelenvertretungen Ihre karmischen Päckchen und würde in sehr großer Eile diese erleben lassen (und zwar auf der nicht so lichtvollen Erde – die eine Raumfalte darstellt). Damit dies nicht geschieht, dürfet Ihr diese Raumfalte einmal wahrnehmen und entscheiden – seid Ihr bereit, Euch selbst zu verzeihen und Euer Bewusstsein zu Euch zurückzunehmen?
Seid Ihr selbst Liebe, die Liebe der Seele? Seid Ihr in Euch selbst heil? Was ist diese Raumfalte „Erde“? Säet Ihr aus dem höchsten Bewusstsein? Oder aus verletzten Anteilen? Heilung ist Gott – und ich bin Gott, und ich lösche Euer Karma, so Ihr dies erlaubet.

Und Ihr bittet:
Ich bin, der ich bin. Denn ich bin Wille, ich bin Weisheit, ich bin geisterschaffen, und ich manifestiere aus dem Geiste, jetzt, dass ich Liebe bin, denn ich bin ewig heil, ich bin Licht.
Und Ihr erlaubt Euch Atlantis wenn dies erlaubt ist.

Damit dies zur Heilung Eurer Dualitäten führt, dürft Ihr erneut bitten, denn ich bin, der ich bin, dass Ihr aufsteiget, und das ist die Heilung.

Ich bin, der ich bin.
Und ich bin Liebe.

Und ich lösche die Raumfalten erneut in Euch selbst. So sei es. So ist es.
Ba Ra Sekhem. Ba Ra Sekhem, Ba Ra Sekhem.
Und die heilige Barke leuchtet – und die Hallen von Amenti werden geöffnet.
Und ich bin, der ich bin, denn ich bin Gott selbst.

Und Jesus Sananda öffnet in jedem einzelnen von Euch die „Jesus-Schlösser“, und ich bin, der ich bin.
Ba Ra Sekhem Ka, und der Ka der Trennung geht in Euch selbst.

Und Ihr spüret, dass Ihr Liebe seid. Ba Ra Sekhem.
Und ich bin, das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit aller Anteile und ich heile den Ba.
So sei es.

Und das Chaos, das ihr erlebet in diesen und in anderen Welten, es darf anerkannt werden als ein Resonanzprinzip – und die heilige Barke leuchtet – wo habt Ihr Resonanzen? Wo lasst Ihr Eure Sonne strahlen, damit die Pflanze reift – denn Ihr seid Licht – und so transzendiert das Bewusstsein der Einheit die „Wolken“, und das ist die Erkenntnis des Lebens selbst – Ba Ra Shem.

Und so schaut auf Euren Baum des Lebens – und ich bin Elohay Elohim, ich bin der Sephirot Kether und Melchut, ich bin der Baum des Lebens selbst, der in die Einheit rückt auf diesem Planeten – und Ihr erlebet die Rückkehr in Eure Einheit, die die Statik in Euch selbst aufhebt – Elohim, Elohay Elohim, Elohim, Yehova. Und ich ich bin Yehova.

Lasst es ausklingen in Euch selbst – und ich bin die Namen Gottes, so sei es, so ist es.

Ba Ra Shem, und ich manifestiere aus dem höchsten Bewusstsein, dass dies Leben der Erkenntnis diene, und dies Leben ist in Wahrheit eine Illusion, so sei es, so ist es. Und ich bin Elohay Elohim.

Ba Ra Shem, und die Druiden werden erwecket, so sie Ihr Einverständnis geben – Elohay Elohim.
Ba Ra Sekhem Ka.

Und ich bin der Baum des Lebens selbst, und ich bin reines Bewusstsein, Ba Ra Sekhem.
Ba Ra Sekhem, und ich bin, der ich bin.

So ihr Gott erkennet in Euch selbst, so wisset Ihr, dass Ihr die falschen Wege auf dieser und auf anderen Welten erlebet als eine Verwirrung des Bas – und ich bin der Heilige Ba der Einheit, und ich erlaube Atlantis, und ich lösche die Verwirrungen in Euch selbst.

Ich lösche die Gesetze und lösche Eure falschen Fährten.

Und Ihr spüret, wo Ihr in Eurem Leben falschen Leumündern folgt – und ich lösche auch diese, denn ich bin der universale Ba – und Atlantis entsteht in mir erneut.

Ba Ra Shem.
Folget Eurem Weg des Herzens – Ba Ra Shem.

Read more

Ba Ra Shem und der Ka der Trennung geht, so dies erlaubt ist.
Und ich bin, der ich bin, denn ich bin Thoth.
Und ich bin Liebe.
Und ich erlaube, dass höchstes Sternenwissen wieder erlebt wird, denn ich bin Licht.

Und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit von Allem mit Allem, denn ich bin Thoth.
Und ich bin hellstes Sternenleben, denn ich bin, der ich bin.
Ich bin der „Saraburai“. Und ich bin Ankh. Und ich hauche dem Ba den Atem des Lebens ein.
Und ich intoniere die heilige Barke als Prinzip des Werdens – und sie leuchtet.

Und ich bin Thoth – und ich bin, der ich bin, denn ich bin Thoth.
Und ich bringe Seth zur heiligen Barke – und sie leuchtet.
Und Seth bringt die heilige Barke zum Leuchten. Und die Lichtgondeln leuchten.

Und ich bin, der ich bin, denn ich bin Thoth.

Und ich bin Sananda – und ich bin Licht, denn in mir gibt es keine Trennlinien.
Und ich erlaube Atlantis.

Und in Euch selbst erlebet Ihr die Heilung der Trennungen.
Und ich bin, der ich bin.

Und die Eingeweihten bitte ich, sich zu erinnern.
Wer waret Ihr zu Zeiten von Lemurien?

Erinnert Ihr Euch? Und die heilige Barke leuchtet.
Und ich bin Gott Vater-Mutter, und ich erlaube die Erinnerung. So sei es.
Und wer seid Ihr heute?

Seid Ihr in der Liebe Eures bewussten Seins angelangt?
Und die heilige Barke leuchtet.

Und ich bitte die Sternenleben, die ich bin um Unterstützung, denn nun erlebt Ihr, wer Ihr in Wahrheit seid – ewig göttliches Licht.

Und ich bin, der ich bin.
Und in Lemurien hattet Ihr dies bewusste Sein zu erleben – und Ihr erlebt diese Erde erneut.

Ba Ra Shem, Ba Ra Shem Akhu. So sei es. So ist es.

Und ich bin, der ich bin.

Und in Atlantis erlebtet Ihr, dass dieser Planet in der Einheit ganz andere Erlebnisse ermöglichte. Und ich bin ein Meister des Lichtes – und Ihr spüret, wer Ihr in Atlantis waret.

Und Ihr transzendiert Eure Trennungen, wenn Ihr Euch erinnert, wer Ihr in Wahrheit seid.
Ihr seid Licht. Und wenn es Euch erlaubt ist, so nehmt Ihr Euer atlantisches Vermächtnis an, denn ich bin, der ich bin. So sei es. So ist es.

Namsté.

 

 

 

 

Read more

Ba Ra Shem,

und ich bin der Klang der Stille, und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit, denn ich bin, der ich bin.

Und ich bin auch Atlantis, und ich heile das alte Blei. Zin Uru, Zin Uru, Zin Uru. Ich bin, der ich bin. Denn ich bin Thoth. Und ich bin auch Seth.

Und ich heile im Licht der Einheit, denn ich bin Licht – und ich bin, der ich bin, denn ich bin auch Shiva und ich bin Kali.
Und Ihr spürt, dass Shiva Euch heilt.
Und Ihr wisset, dass Ihr immer ein geliebter Teil der Einheit seid, denn in Wahrheit seid Ihr das All-Eine.
Und ich bin das All-Eine.
Und ich bin Kali. Und ich lösche das alte Blei, das nun gehen darf.
Und ich bin Lord Shiva – mrtyormuksiya mamrtat.
Denn ich bin, der ich bin.
Und Ihr spürt die Gnade, die ich bin, denn ich bin Shiva.

Und in Atlantis gab es das Wissen um die Einheit, die Ihr in Wahrheit seid. Und ich stelle Atlantis wieder her, und ich bringe es zum Leuchten. Und in mir gibt es keine Trennlinien, denn ich bin, der ich bin. Und Jesus Sananda stellt die Menschen vor die Wahl – und Ihr wählet das Licht – und ich bin Erzengel Michael. Und Euer Karma geht, denn der Tag der Einheit ist bereits geschehen.

Und in Altantis gibt es keine Trennlinien, die Ihr in der tiefsten Dualität erledigt hattet. Und Ihr wählet die Einheit zu erleben, wenn Ihr aufsteigt.

Und ich stelle Atlantis wieder her. Denn so ist es.
Ba Ra Shem – und die Dunkelheit ist erledigt.

Ich bin das ich bin Bewusstsein, das ich bin.

Und ich bin der Ba, und ich bin Geist, und ich bin Licht.
Und Ihr nehmt Euer Wissen zu Euch zurück.

Namaste.

Read more
%d Bloggern gefällt das: