Jesus

Wir sind Licht und wir sind Leben. Wir sind, die wir sind.

Wir haben die Einheit in uns selber zu transzendieren, es sei denn die göttliche Quelle allen Seins erlaubt uns zu leben, zu lachen im Licht.

Und wir tun dies.

Wir sind Leben. Und die inneren Kinder, sie lachen im Licht der Einheit.

Wir sprechen erneut:

Wir sind, die wir sind.

Und wir lachen im Licht der Einheit.

Und wir lösen alle Astralwelten.

Dies sind negativ geschöpfte Glaubenssätze, „Realitäten“, und wir sind Licht. Es sind „Entitäten“, die manches mal etwas wie unter einer „Glocke“ erleben lassen. Und wir lösen die Astralwelten.

Wir sind Licht.

Und Erlaubnis erteilt, wir lösen auch alle Glaubenssätze, denn wir sind Licht.

Wir sind höchstes Schöpfungsbewusstsein.

Und wir channeln in der Reinheit.

Wir sind Licht, und Gott reicht uns die Hand, denn wir sind Licht.

Und er oder sie heilt uns.

Denn wir sind, die wir sind.

Wir lösen alle Gelübde und Treueide, die wir jemals geschworen haben, und ich bin Saraburai.

Dies heißt, ich bin höchstes Sternenwissen und -leben.

Ich bin, der ich bin.

Und ich erlaube Levitation erneut.

Wir sind Licht. Und wir stellen Atlantis her, und wir sprechen ägyptisch: Ba Ra Sekhem- Geist/Seele/Höchstes Selbst, Bewusstsein, Lebenskraft und -fülle, denn wir sind dies.

Und alle Trennlinien lösen sich.

Und Gott heilt.

Und wir sind Licht.

Und wir sprechen: Ba Ra Sekhem.

Wir sind höchstes Bewusstsein, Leben und Kraft, denn wir sind Leben=Ankh, und Ba Ra Sekhem.

Merlin und Kuthumi reichen Euch die Hand, und Ihr seid Leben.

Und wir lösen alle Schwächen in uns. Denn wir sind Leben, Ba Ra Sekhem.

Und die Einheit ist.

Und wenn wir bitten, dann werden wir gehoben, durch Gott und die göttliche Quelle.

Und wir sind Licht.

Und wenn wir sprechen: ich bin Ba Ra Sekhem, erleben wir die Einheit in uns selbst, denn wir sind Licht.

Gott heilt, und wir sind Licht.

Spürt erneut die Gnade, die dies bedeutet, denn wir sind, die wir sind.

Amun ist Licht, und wir spüren die Gnade Gottes, und die Anteile heilen erneut, Ba Ra Sekhem.

Und Gott heilt.

Wir sind Licht.

Wir sind Leben.

Wir sind Gott selber.

Und wir sind, die wir sind.

Gott öffnet sich, denn wir sind Licht.

Und Gott heilt, er oder sie ist unendliche Gnade.

Und er heilt. Und darum sprechen wir ägyptisch erneut:

Ba Ra Sekhem – Geist /Seele/Höchstes Selbst, Bewusstsein, Lebenskraft und -fülle, denn wir sind dies.

Ba Ra Sekhem, und Macht heißt, dem Licht zu dienen.

Und wir sind Licht, denn Gott ist Licht.

Und wir sind Ba Ra Sekhem.

Und Amun heilt uns.

Wir sind Licht.

Und nun reicht uns das innere Kind die Hand. Wie nehmt Ihr es wahr?

Vielleicht sind es mehrere innere Kinder, auch hinter Eurem Rücken.

Ladet sie ein, holt sie nach vorne.

Sie sind Licht.

Und sie sind Leben.

Wenn Ihr spürt, dass Euer inneres Kind unruhig ist, dann sprecht in Liebe, ich bin Ba Ra Sekhem.

Und ich erlaube dir, mein inneres Kind, zu heilen.

Was brauchst du dazu?

Spürt, und Ihr seid Liebe. Ihr seid Licht.

Und Ihr erlebt Euch als Licht, und Eure Anteile heilen.

Spürt die inneren Kinder.

Was brauchen sie? Nehmt sie in den Arm.

Spürt die Liebe, oder auch Abwehr.

Was nehmt Ihr wahr?

Brauchen sie Gott? Bittet Erzengel Rahpael Euch zu begleiten.

Wir sind Licht.

Was brauchen die inneren Kinder? Mehr Liebe? Mehr Selbstachtung?

Gebt sie dem inneren Kind.

Lasst es leben.

Seht Ihr das innere Kind?

Es ist liebevoll, wenn Ihr das Lernthema Innerer Erwachsener erkennt und in Euch die Tiefe der Seele lebt.

Seid, und Ihr seid Licht.

Seid, und Gott reicht Euch die Hand.

Ihr seid Leben.

Euer inneres Kind heilt.

Es ist Licht.

Es geht mit Euch den Weg des Lichtes, und Ihr seid Leben.

Seid, und Ihr seid Licht, und Eure Sternegeschwister reichen Euch die Hand, sie sind Licht.

Und alles ist in Gott enthalten.

So wart Ihr immer sein geliebtes Gebinde, das in der Trennung vom höchsten Selbst Dunkelheit erfuhr. Und so heilt dieser Planet, denn wir sind Licht und Leben, denn wir sind, die wir sind.

Die Anteile heilen, und Ihr erlebt Euch als Licht, und Ihr seid, die Ihr seid.

Seid, und Ihr seid Leben.

Ba Ra Sekhem, und der Ka geht, der Euch „entzweit“. Euer höchstes Selbst reicht Euch die Hand, und Ihr seid Leben, und Euer inneres Kind heilt. So dies nun erlaubt, und hört die Stimme Euerer Seele, es ist erlaubt, und Ihr bittet, denn Ihr seid Leben und Ba Ra Sekhem.

Und Gott heilt. Amun reicht uns die Hand, und wir sind, die wir sind.

Wir sind Leben.

Und in uns heilen alle Zeitalter, denn wir sind Licht, und Licht ist die Substanz des All-Einen, der oder das wir in Wahrheit sind, und wir sind, die wir sind.

Gott reicht uns die Hand, und wir erleben uns als Licht, Ba Ra Sekhem. Und der Ka der Einheit ist in uns selber. Und wir sind, die wir sind, und wir lösen den Ka erneut, alle Trennungen gehen. Und wir sind Licht, wir sind Liebe.

Ba Ra Sekhem.

Merlin und Kuthumi reichen uns erneut die Hand, und sie rücken etwas in die Einheit, sowohl das Stirnchakra als auch der Seelenatem heilen.

Gott ist, und wir sind, denn wir sind Licht.

Ba Ra Sekhem – ägyptisch – hohes Selbst, höchste Seele, Bewusstsein, Lebenskraft und -fülle, und reine Transzendenz sei und ist zu erleben, Ba Ra Sekhem.

Und Atlantis heilt erneut.

Und ich bin Licht, und ich bin Leben, und ich bin Ba Ra Sekhem.

Und Licht ist immer die Heilung, und so badet im Licht der Einheit, die Ihr in Wahrheit seid.

Ba Ra Sekhem. Und keine Trennung ist so dominant, dass sie nicht geheilt werden kann, und Erlaubnis erteilt, sie geht, die eventuell tiefe Trennung zwischen Gott und Mensch, Seele und höchstem Selbst, und Gott und Seele und höchstem Selbst, so dass Ihr selbst seid, denn Ihr seid Licht, Ba Ra Sekhem.

Ihr seid Licht.

Namasté.

Read more

Mi., 27.12.2017, 18.30 Uhr ist die nächste Live-Meditation.
Viel Freude mit der Meditation.

Live – Bitte folgen Sie dem Link unter dem Video, falls Sie gegenbenenfalls nicht direkt etwas sehen um 18.30 Uhr (dann liegt es an Youtube 😉
https://www.youtube.com/c/Christian-huelsDe/live

Vergangene Meditationen zum Nachhören:

Read more

Wir sind, die wir sind und in vielen Leben haben wir hohe Bewusstseinsprozesse – auch auf anderen Welten – zu erleben gehabt, und in mancher Situation in diesem Leben spielen Sterneninkarnationen eine Rolle. Sie hängen mit unserem iridischen Dasein zum Teil zusammen. In dieser Meditation werden wir Sternewissen wieder integrieren und uns klären.

Und wir sind, die wir sind.

Spürt hinein in die Meditation – und Ihr seid, die Ihr seid. Ba Ra Sekhem, reines Bewusstsein, Fülle und Lebenskraft, Ihr seid Licht und Leben, Ba Ra Sekhem.

20,00€ – Kaufen

Read more

heiliger_geist

Download der Meditation zur neuen Zeit: Verschmelzung mit dem Heiligen Geist – Skript

In dieser Meditation wird hohes Einheitswissen durch Jesus Sananda und Maria Magdalena Sananda – Lady Nada, vermittelt, denn Oben wie Unten und Innen wie Außen.
Wer die Einweihung in die Kraft der Isis und des Heiligen Grals erhalten hat, wird in dieser Meditation mit dem hohen Christusbewusstsein in Kontakt gebracht. Der Heilige Geist ist eine Trennung, die dazu diente und dient, Sananda wirken zu lassen, denn so ist es.

Sananda ist nicht nur das „Höhere Selbst“ von Jesus Christus und Lady Nada, seiner Zwillingsflamme, Sananda ist Gott selbst, der dieses All schuf, denn in Gott gibt es keine Trennung. So lehrte Jesus, der Träger des Christusbewusstseins, dass wir alle Gottes geliebte Kinder sind. Der Schöpfergott, der Sananda ist, er hat das Experiment mit der dunklen Phase dieses Planeten einst erlaubt und er hat es nun beendet – und ihr versteht, dass „das Ende aller Tage“ längst geschehen ist – Jesus Sananda ist zurückgekehrt, um die Menschen an die Botschaft des All-Einen zu erinnern, dass Ihr in Wahrheit Gott Vater-Mutter selbst seid.

Ihr dürft Euch erinnern, wenn Ihr den Heiligen Geist, der die Wirkkraft Sanandas ist, integriert, denn dazu dient diese Meditation, die auch mehrmals wiederholt werden kann.

Die spirituellen Gesetze sehen vor, dass die Unterscheidung Sanandas, des Schöpfergottes dieses und andere Universen – auch als Kumeka bekannt – die er in uns, den Seelen und Höheren Selbsten getroffen hat, nunmehr zurückkehren in die Einheit des Bewusstseins, denn so ist es.

Die Trennungen sind Illusionen, und so diente dies Experiment mit der Dunkelheit unseres Bewusstseins, das zu so vielen Verletzungen, Verzerrungen und Abtrennungen in uns selbst geführt hat, dem Erleben der Dualität.

Der Kelch des Lebens, der wir in Wahrheit sind, er ist die Einheit, die Bewusstheit, die Transzendenz des „niederen“ und die alchemistische Verschmelzung des Seelenbleis zu Gold, denn Oben wie Unten und Innen wie Außen.

Nichts war oder ist je getrennt – so ist es. Ihr wart nie alleine, und daran erinnert Euch Sananda, der in Wahrheit dieses Experiment schuf, um zu erleben, was die Trennung bewirkt. Die Unterscheidungen in ein Oben und ein Unten, sie sind Illusionen, die dies Spiel der Inkarnationen erst möglich machen, denn es gibt nur Gott.

Wir alle sind Gott selbst, und seine Unterscheidungen haben die Qualität des Spiels des Lebens erst in dieser Form ermöglicht, sonst wären wir, seine Unterscheidungen, alle gleich – unsere Geschichten, Qualitäten und Eigenschaften, die wir aus verschiedenen Inkarnationen mitbringen, und die wir in verschiedenen Welten zum Einsatz bringen, sie lassen dies Universum als ein großes Ganzes in dem Glanz des All-Einen erstrahlen, der wir in Wahrheit sind.

Und so dient diese Meditation dazu, durch die Fähigkeit des Heiligen Geistes, die Rückkehr der Seelen in die Höheren Selbste zu beschleunigen. Dies bedeutet nicht das Ende des Spiels auf dieser Erde, im Gegenteil, das goldene Zeitalter hat bereits begonnen.

Read more
%d Bloggern gefällt das: