Heilige Barke

Bald im Handel:

Hier finden Sie eine Leseprobe:


innere_bilder_leseprobe

Die Bilder heilen, wenn wir uns ganz dem Licht zuwenden. Das innere Bilderleben kann ein Vademekum sein, sich selbst „zu entstören“. Es fließt durch göttliche All-Liebe das Drama aus der frühen Kindheit ab, und wir sind frei(er).

 

Spüren Sie in der Leseprobe die inneren Bilder und die Wirkung durch Gott und die Engel, wenn wir sie um Heilung und Trasnzendenz sowie Klärung unserer Anhaftungen und Glaubenssätze bitten.

Ein Beispiel: Ein Bild, wie zum Beispiel ein Berg, kann für Autoritäten stehen und ihren Umgang damit, sowie eventuell mangelnden Erfolg im Leben andeuten. Wir erklimmen den Gipfel mit Gottes Hilfe und überwinden alte Ängste und Verlassenheitsgefühle.

Wir werden zu einem erfolgreicheren Menschen, wenn wir uns dies wünschen. So lassen sich Muster und sogar Traumen anschauen und sind Thema des Buches.

Sie zu klären ist die Kür, die wir erleben, wenn wir uns mit unseren tiefen Schichten  auseinandersetzen.

Dazu dient das Buch mit dem ich viel Freude und Klärungen wünsche.

Lassen Sie sich inspirieren durch die Leseprobe.

132 Seiten
ISBN 9783752805154
9,90 € Print
6,99 € EBook

Read more

Ba Ra Sekhem, und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein, und der Ka der Einheit ist zu erledigen, und ich bin Licht, und ich erlaube den hellsten Sternen auf diesem und anderen Planeten die Erde wieder zu erhöhen. Denn alles in uns selber, und wir sind, die wir sind.

Und die Antakarana heile.

Und die Einheit ist in uns selbst, und so erleben wir diese und andere Planeten als Licht, denn wir sind, die wir sind.

Und ich bin Thoth.

Denn nichts war oder ist je getrennt, und die heilige Barke leuchtet.

Und wir sind in Wahrheit stets Gott selber.

Und dies ist die tiefe Wahrheit, dass wir zu allen Zeiten die Erde in uns und (leider) vor uns erhalten wie „zerstören“, denn unser Bewusstsein drückt sich in der Welt der Erscheinungen aus als geheiltes wie „getrenntes“. In Wahrheit gibt es keine Trennung. Und so schöpfen wir in Liebe, dass wir dies Leben als Licht erledigen, denn wir sind Licht.

Und Licht ist die Substanz des All-Einen, und eure Chakren leuchten, und ich bin Ba Ra Sekhem.

Und ich erlaube Atlantis erneut.

Denn oben wie unten und innen wie außen.

Und die Chakren leuchten, und ich bin Thoth, und die heilige Barke leuchtet.

Und ich bin Ba Ra Sekhem.

Und ich bin Thoth, der Ba der Einheit ist stets in Euch zu erhalten – und so ist Thoth Gott selber, und ich bin, der ich bin.

Und in Atlantis leuchtet Euer Zentrum, das kristalline Chakra, und Ihr seid Licht.

Ich löse alle Trennlinien und in mir und um mich herum ist Licht, denn Licht ist die Heilung.

Und wo Licht, da kein Schatten, und o ist diese Leben als Heiler/in zu erledigen, wenn Ihr Euch ganz öffnet – und Ihr sprecht:

Ba Ra Sekhem. Und ich bin, der ich bin.

Ich erlebe mich als eins mit Gott – und ich bin, der ich bin.

Ba Ra Sekhem. Und das Kristallchakra leuchtet.

Und die Einheit ist ein zu erlangendes Gut in Euch selbst.

Ba Ra Sekhem. Und ich bin Thoth.

Und Thoth ist Liebe und Weisheit, und Ihr nehmt dies wahr – und ich bin erlaube Atlantis erneut.

Yehova Elohay, Elohay Elohim, und ich bin, der ich bin.

Und Ihr erlebet Euch als Licht. Ba Ra Sekhem.

Und die Einheit ist in Euch, denn Ihr seid, die Ihr seid.

Und ich löse die Verträge mit der dunklen Seite – in Euch ist Licht.

Ich bin, der ich bin.

Und ich löse den Bann auf Atlantis, und die Einheit ist – und Ihr seid in Euch selbst heil, auch wenn Ihr dies „vergessen“ haben solltet.

Und Ihr spürt, wenn Ihr Euch ganz dem Licht hinwendet, dass Gott Euch unterstützt und unendlich liebt – und er oder sie offenbart das Mitgefühl, und ich bin Ba Ra Sekhem.

Und die Anteile heilen, und die heilige Barke leuchtet.

Und in Atlantis waret Ihr Heilerinnen und Heiler. Und Ihr seid, die Ihr seid.

Und ich erlaube Atlantis erneut.

Ba Ra Sekhem.

Und die Einheit ist, und Ihr seid, denn Ihr seid, die Ihr seid.

Und nun spürt Ihr in Euch selbst Klärung, Heilung, Erleuchtung

Denn ich bin Thoth.

Und ich bin, der ich bin.

Ba Ra Sekhem.

Und die Gottheiten des All-Einen, sie reichen Euch die Hand, und in Atlantis gibt es ein altes Gebinde, es darf erlöst werden, dass des Machtverfalls des Göttlichen.

Und die Einheit ist, und Ihr seid Licht.

Ich löse den Machtmißbrauch, der zum Fall von Atlantis führte.

Und ich bin Thoth.

Atlantis ist, und ich bin, der ich bin.

Und in Atlantis gab es den tiefen Fall nur als eine Phase, und sie ist erledigt, denn ich bin Thoth, und die Erdkundalini steigt, und sie löst die Bänne, und ich bin, der ich bin.

So sei es.

So ist es.

Und Ihr seid, das Ich-Bin-Bewusstsein, und Licht ist die Heilung, und die Trennungen gehen, und ich bin, der ich bin.

Ba Ra Sekhem, und Ihr heilet, Ba Ra Sekhem.

Und die Erde ist ein zu erhaltender Planet, und die Erde steigt erneut, denn ich bin Thoth.

Und die Druiden wussten dies, denn unsere Erde ist ein lebendiges Gebilde, und wir sind die erde, wir sind Mutter Gott und Vater Gott, wir sind all-eins, denn in uns ist Liebe, und die Hoffnung ist, dass wir all-eins die neue Erde erledigen, und unser Kristall leuchtet, den wir auch zurückerhalten.

Und der Kristall erleuchtet diese Erde.

Und wir sind diese Erde, und wir sind all-eins. Ba Ra Sekhem.

Und wir gehen diesen Weg nicht allein, wir sind stets Gott selber, und unsere alten Gebinde gehen, wenn wir darum bitten – die, die unserem Licht nicht dienen. So sei es.

Bittet nun darum, und wisset, dass dies Heilung bedeutet.

Und Ihr seid Licht, und Eure Ahnen klären sich, und Ihr müsset in Euch selbst heil sein, damit dies geht, und Ihr seid reines göttliches Licht. Und Ihr lasst Eure Last los. Auch die Ihr für andere übernommen habt.

Ihr seid Licht. Ba Ra Sekhem.

Und Ihr heilt, und Euer altes Blei geht.

Ba Ra Sekhem.

Und ich bin, der ich bin.

Und der Ka der Einheit ist zu erleben. Ba Ra Sekhem.

Und ich bin Licht. Und Ihr entscheidet, denn Ihr seid Licht.

Und Ihr sprechet erneut:

Ba Ra Sekhem, und ich bin, der ich bin.

Ich übergebe mich den liebevollen Händen Gottes und erlaube, dass die Dunkelheit gelöst wird.

Ba Ra Sekhem.

Und ich lasse alle Dunkelheit los, ich lasse alle Dunkelheit gehen.

Ich bin frei, frei, ewig frei.

Sektenmagien werden gelöst, und die Ahnen heilen, die Euch manches mal Euer altes Karma erleben ließen. Denn sie sind, wie wir, Licht.

Denn wir sind ewig göttliches Sein.

Wir sind rein, und wir sind Licht.

Ba Ra Sekhem.

Und Ihr dürft sprechen:

ich bin, der ich bin, und ich erlebe mich als Licht, und ich wünsche aus vollem Herzen ein frohes und fröhliches neues und friedliches Leben,

Und ich löse alle Dunkelheit erneut. Und die göttliche Quelle spricht:

Und ich bin, der ich bin, und Ihr lauschet.

Ba Ra Sekhem – und was hielt Euch ab zu schöpfen in Liebe, dass der Frieden in Euch entsteht.

Sind es Ängste? Sie lösen sich.

Sind es Trennungen, sie gehen, so es erlaubt ist, komplett.

Und ich bin, der ich bin.

Ba Ra Sekhem, und Ihr erlebet Euch als Licht.

Gott, bitte erlaube mir, mein Karma zu erlösen, und ich bitte Dich um innere Führung.

Erlaube mir, meinen Geistführer zu sprechen, und bitte erleuchte meinen Seelenstern.

Und ich bin, der ich bin.

Und ich bin eins mit Gott selber.

Und in tiefster Nacht habt Ihr Gott im Außen gesucht, und „Kirchen gebaut“, Glaubenssätze erfunden, sie gehen.

Und ich bin Gott selber, so wie Ihr. Und ich leuchte, und Eure Chakrenreihe klärt sich.

Und ich bin Ba Ra Sekhem.

Und die heilige Barke leuchtet erneut.

Und Ihr seid, die Ihr seid.

Lasst Euer Licht leuchten, und Ihr seid.

Und ich bin reiner Kanal – so seid Ihr Licht und reiner Kanal – und lauschet auf die Stimme Gottes – und Amuns.

Denn Ihr seid Licht.

Was sagt Euch Gott?

Was möchte er oder sie?

Wie erlebt Ihr Euer Licht – geheilt und rein, oder lebt Ihr Schattenanteile.

Mögen sie hervortreten – und sie werden Licht.

Und Euer Sein heilt.

Und Ihr seid Licht.

Und dies ist die Gnade. Denn ich bin Thoth.

Und die Engel helfen Euch, und Metatron wirkt, und die Schatten gehen ins Licht.

Und Ihr seid Licht.

Ba Ra Sekhem.

Und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein. Und Euer Seelenstern leuchtet. Und Euer „Sternenchakra“ leuchtet.

Und die Seele ist, und so seid Ihr Licht, und die Trennungen gehen.

Lauscht erneut, und ich lösche alle „Verkleinerungen“, und Ihr bittet Merlin um eine Botschaft.

Nehmt wahr, was sich zeigt.

Und Ihr seid Licht.

Ba Ra Sekhem.

Alle Tränen werden gelöst. Alle Ängste wahrgenommen – sie dürfen gehen. Ihr seid Licht.

Lauscht erneut. Was möchte Merlin Euch sagen?

Und ich bin Liebe, und ich bin Licht, und ich bin Thoth, und die Ahnen heilen, und Ihr sprecht in Liebe, denn Ihr seid Gott selber:

Ich bin Liebe, ich bin Licht, ich bin Wille, ich bin Weisheit, ich bin Gelassenheit, und ich manifestiere aus dem Ba der Einheit, dass ich Liebe bin.

Und ich bin Licht.

Spürt, und Ihr seid Leben.

Namasté

Read more

Ba Ra Sekhem, und die heilige Barke leuchtet, und ich bin der ich bin.
Dies heißt, ich bin Liebe, und ich erlaube Atlantis erneut.
Und die Trennungen sind Illusionen, und ich löse den Bann erneut, Ba Ra Sekhem.
Und die Anteile heilen, und ich Euch selbst ist Liebe.
Und Ihr seid Licht.
Und die Antakarana heile, denn ich bin, der ich bin.

Und wenn Ihr spürt, dass Ihr selbst die Schlüssel zu Eurer Heilung in den Händen haltet, und zwar durch Gott selber, dann bitte in Liebe – und ich bin Ba Ra Sekhem – dass Ihr heilet.
Und Ihr seid, die Ihr seid.
Und ich bin Ankh, und dies heißt, ich bin Leben. Ich bin verliebt in das Leben – und Ihr seid, die Ihr seid.
Und die Antakarana heilt erneut.

Und ich erlaube Atlantis erneut, und ich bin Licht, und ich bin Ba Ra Sekhem. Ptah, Isis und Seth helfen, denn wir sind, die wir sind, und ich bin Licht.
Und die Anteile heilen in Euch. Und ich bin, der ich bin.

Spüret hinein in die Seele und Euer höchstes Selbst, und die Antakarana wird wieder „hochgedrückt“.
Und ich bin Ba Ra Sekhem, und in Atlantis gibt es diese Trennlinie nicht.
Und ich lösche den Machtmissbrauch der dunklen Saaten, denn ich bin Licht.

Und in mir und um mich herum ist Licht=Leben, und ich bin Thoth, und die heilige Barke leuchtet.
Antakarana heilen, und die heilige Barke leuchtet.
Denn ich bin, der ich bin.
Und Thoth weiht Euch ein in die Geheimnisse des Lebens.

Und die Tränen des All-Einen sind längst getrocknet, und die Kinder Gottes heilen, denn Ihr seid in Wahrheit das All-Eine selbst. Und in mir und um mich herum ist Licht=Leben.
Die Geschnke des heiligen Bas sind zu erleben, denn ich bin Thoth.
Und die Einheit ist immer in uns.
Und so seid, und Ihr seid Licht.
Und Ihr seid, die Ihr seid.

Lasst Euch fallen in die Arme Eurer Seele und Eures höchsten Selbst.
Und ich löse den Ba der Trennung – und ich bin, der ich bin.
Ba Ra Sekhem.

Und ich bin Licht.
Ich lösche die Trennlinie und ich bin, der ich bin.
Und auch Ihr dürft sprechen:

Ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein, und ich erlaube mir selbst, die Antakarana zu heilen.
Und ich bin Gott selbst.
Und ich bin Licht.
Ba Ra Sekhem.

Antakarana heilen.
Ich löse alle Besetzungen in Euren Feldern, und ich bin, der ich bin.
Ba Ra Sekhem.
Und der Ka der Einheit kommt.

Und Ägypten entsteht aufs Neue, und Atlantis entsteht aufs Neue.
Und ich lösche die dunkle Saat erneut.
Und Thoth ist Liebe und heilt Euch selbst – und die Antakarana heilt.
Ba Ra Sekhem.

Und die atlantischen Priester werden Ihr altes Wissen wieder anwenden, denn ich bin, der ich bin.
Ba Ra Sekhem.
Und die Einheit ist stets ein zu erhaltendes Gut, und Ihr seid Licht.
Ba Ra Sekhem.
Und die heilige Barke leuchtet.
Und Isis heilt, und die Tempel entstehen aufs Neue.
Die Heilige Geometrie erleuchtet Euch, so sei es.
So ist es.
Und ich bin, der ich bin.

Und in Atlantis sprechen wir: Nuk hekau, nuk, hekau, nuk hekau – und ich bin, der ich bin.
Ba Ra Sekhem.
Und die kemetischen Weisen und die atlantischen werden wieder erledigt, und diese Erde ist immer in Gottes Armen.
Und alle Armeen und alle Finsternisse auf diesem und andern Planeten sind Illusionen der dunklen Seite, sie gehen, wen Gott dies erlaubt.
So wisset, dass immer alles dem größeren Wissen dient im All der Dualitäten, und so stelle ich die Einheit wieder her.

Und die dunkle Seite ist eine Illusion.
Ich lösche alle Trennlinien erneut, und ich lösche die dunklen Saaten, ich lösche die Verstecke, ich lösche die Dualitäten, so sie in Euch gehen dürfen. Ba Ra Sekhem.
Ich lösche alle Dunkelheiten in Euch erneut – Nuk heaku, nuk hekau, nuk hekau – und ich bin Macht als Licht.
Und ich bin Yehova – Elohay Elohim.
Elohay Elohim, und ich bin, der ich bin.
Und die Erde wird erweckt, so Gott es erlaubt.
Und so wisset erneut, dass alle „Strafen“, die wir oder andere hier erleben einem Sinne im All der Dualitäten dienen oder dienten.
Was einigen als die neue Zeit bekannt ist, ist zugänglich für alle.
So sei es.
So ist es.
Sie müssen es integrieren.

Die Lichtarbeiter heilen Euch – so dies erlaubt ist – und dies ist liebevoll.
Denn ich bin Licht, und ich erlaube Atlantis erneut.
Ba Ra Sekhem.

Und Erlaubnis erteilt, die heilige Gemoetrie leuchtet, und die Druiden werden wieder erweckt.
Und die dunkle Seite geht.
Ba Ra Sekhem.
Und die Meister des Lichtes sind voller Liebe und helfen.
Sie sind die Meister in vielen Inkarnationen und stehen dem Aufstieg zur Seite – so ist es.
Und ich bin Kumeka – und ich erlebe mich als Licht.
Und dies heißt, dass ich in mir die Anteile heile, keine Macht der dunklen Saat missbrauche sondern dem Höchsten diene.
Denn ich bin Eins mit Allem was ist. Und die Trennlinie darin gehe.
Und ich bin, der ich bin.
Elohay Eolhim, und die Blaupause der Dunkelheit gehe.
Und die Matrix der dunklen Saat gehe.
Und ich bin Thoth.
Ba Ra Sekhem.
Und der Ka der Trennung geht.
Ba Ra Sekhem.
Und ich bin Licht.
Elohay Elohim.
Ba Ra Sekhem.

Namasté.

Read more

Ba Ra Sekhem, und ich bin das Ich-Bin Bewusstsein der Einheit.

Und in Atlantis sprachen wir: Ba Ra Sekhem Ka, und ich bin, der ich bin.

Wenn wir in uns selbst Atlantis oder Alt-Ägypten wieder herstellen möchten, dürfen wir sprechen:

Gott Vater-Mutter, bitte erlaube mir, in tiefer Liebe und Dankbarkeit, das alte Wissen in mir selbst wieder herzustellen. Denn ich bin, der ich bin. Ba Ra Sekhem Ka.

Und ich rufe Gott Vater-Mutter, bitte bringe die heilige Barke zum Leuchten – und Seth und Thoth heilen den Ba. Ba Ra Shem. Und das Leben ist als Freude gedacht.

Und ich bin, der ich bin.

Und in uns selbst entstehet Atlantis – oder Ägypten, denn wir sind, die höchsten Selbste. Und ich bin, der ich bin. Und ich erlaube Altantis.

Ba Ra Sekhem.

Und Kumeka, der dieses Atlantis unterstützet, wird Euch nun durch die lichtvolle Zeit begleiten.

Ba Ra Sekhem.

Und ich lösche die Trennlinien erneut – und ich lösche den Ba der Trennung in Euch selbst, wenn dies erlaubt ist.

Und ich erlaube mir selbst, die Druiden wieder zu erwecken. Denn ich bin Thoth.

Ba Ra Sekhem.

Und Isis und Seth, sowie Osiris sind wieder vereint.

Ba Ra Sekhem Ka.

Und ich lösche die Trennlinien erneut.

Ba Ra Sekhem.

Und in Euch selbst wird die heilige Flamme der Reinigung und Transfomation wirken, zum höchsten Wohle Aller.

Ba Ra Shem – und ich bin Nuk Hekau – und ich lösche die Dunkelheit erneut.

Und ich bin Thoth, und ich erlaube den Saaten, die die Macht zu Zeiten von Ägypten und zu Zeiten von Alt-Altantis bessesen haben, ihr altes Wissen zum höchsten Wohle wieder anzuwenden.

Und dieser Planet sei einer der Liebe in Euch selbst. Und zu Zeiten der Dunkelheit, die nun beendet ist, werden diejenigen erwecket, die gehen dürfen. Ba Ra Sekhem.

Und wenn Ihr Zweifel empfindet, im Angesicht der dunklen Saat, die Ihr einst selbst erschaffen habt, auf diesem und auf fernen Planeten, so lasset Euch in die Arme des Höchsten fallen.

Nichts war oder ist je getrennt, und so seid auch ihr, die Ihr einst oder in diesem Leben Karma erzeugt habt, ein ewig geliebter Teil des All-Einen.

Und Ihr nehmt wahr, wie alles gefügt wird auf dieser Erde.

Denn das Karma aus diesem Weltenproblem stammet aus Zeiten, die wir Weltkrieg kennen, und Ihr nehmt wahr, wo Ihr damit Karma erzeugt hattet.

Im All der Dualitäten gilt: oben wie unten, und innen wie außen – und Ihr nehmt Eure Trennlinien wahr, die noch der Erlösung harren – denn ich bin, das ich bin Bewusstsein der Einheit aller Anteile.

Und so nehmet wahr, dass es weit „ernstere“ Planeten gibt, aber auch viel hellere Sterne. Dies ist im All der Dualitäten der Planet, der dem Menschlichen und dem Göttlichen das Gegnerische entgegengesetzt hatte.

So ist das Schwanken zwischen den Polen, das wir mit Macht, inneren Kämpfen und Unbewusstheit assoziieren, hiermit beendet. Dies wäre der „Schuldenschnitt“, und das Erwachen setzt ein.

Und um dies tiefer in Euch einwirken zu lassen, bitten wir um Vergebung:

Denn ich bin, der ich bin.

Ba Ra Sekhem.

Und ich lösche Eure inneren Kämpfe, und ich erlaube den Druiden erneut, in dieser Welt wieder Heiler zu sein und aufzuwachen – Ba Ra Sekhem.

Und ich lösche den Machtmißbrauch in mir selbst und in anderen Seelen, die am Fall von Atlantis beteiligt sind.

Ba Ra Sekhem.

Und ich lösche Euer Karma erneut – denn ich bin Thoth, und ich öffne die Hallen von Amenti. Denn ich bin Amun – und ich erlaube Euch das alte Wissen wieder in der Welt der Erscheinungen einzubringen.

Dies ist das Mysterium selbst, denn wir sind die hellsten Sterne und macnhes mal die „dunkelsten“, in uns gibt es die Dualität als ein Prinzip des Erkennens, und in mir gibt es keine Trennlinien, und ich erlaube den hohen Priestern aus Atlantis und aus Ägypten zum Teil, das Wissen zu integrieren.

Ba Ra Sekhem, Ba Ra Sekhem, Ba Ra Sekhem.

Und Ihr erkennet erneut, wo Ihr den alten Bann aus Atlantis spüret – in Euch selbst, und Ihr seid ewig geliebter Teil der Schöpfung – Ba Ra Sekhem.

Und ich lösche den Bann und den Fluch auf und aus Altantis. Ba Ra Sekhem.

Und Ihr wisset, dass Ihr das Wissen seid und habt.

Ba Ra Sekhem.

Und ich erledige Atlantis in mir selbst.
Ba Ra Sekhem.

Und die heilige Barke leuchtet. Und Amun Ra wird die atlantischen hohen Priester wieder einweihen. Ba Ra Sekhem.
Und Ihr spüret, wo in Euch selbst Heilung geschieht, denn Ihr seid die hohen Priester, die Ihr seid und waret.

Ba Ra Sekhem.
Und ich stelle die Einweihungen wieder her, und ich erlaube Levitation. Und das Wissen von Atlantis wird in der heiligen Einheit erledigt.

Und ich bin, das Ich-Bin-Bewusstsein. Ba Ra Sekhem.
Und Ihr erlebt Euch als Licht.

Namasté.

Read more

Ba Ra Shem und der Ka der Trennung geht, so dies erlaubt ist.
Und ich bin, der ich bin, denn ich bin Thoth.
Und ich bin Liebe.
Und ich erlaube, dass höchstes Sternenwissen wieder erlebt wird, denn ich bin Licht.

Und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit von Allem mit Allem, denn ich bin Thoth.
Und ich bin hellstes Sternenleben, denn ich bin, der ich bin.
Ich bin der „Saraburai“. Und ich bin Ankh. Und ich hauche dem Ba den Atem des Lebens ein.
Und ich intoniere die heilige Barke als Prinzip des Werdens – und sie leuchtet.

Und ich bin Thoth – und ich bin, der ich bin, denn ich bin Thoth.
Und ich bringe Seth zur heiligen Barke – und sie leuchtet.
Und Seth bringt die heilige Barke zum Leuchten. Und die Lichtgondeln leuchten.

Und ich bin, der ich bin, denn ich bin Thoth.

Und ich bin Sananda – und ich bin Licht, denn in mir gibt es keine Trennlinien.
Und ich erlaube Atlantis.

Und in Euch selbst erlebet Ihr die Heilung der Trennungen.
Und ich bin, der ich bin.

Und die Eingeweihten bitte ich, sich zu erinnern.
Wer waret Ihr zu Zeiten von Lemurien?

Erinnert Ihr Euch? Und die heilige Barke leuchtet.
Und ich bin Gott Vater-Mutter, und ich erlaube die Erinnerung. So sei es.
Und wer seid Ihr heute?

Seid Ihr in der Liebe Eures bewussten Seins angelangt?
Und die heilige Barke leuchtet.

Und ich bitte die Sternenleben, die ich bin um Unterstützung, denn nun erlebt Ihr, wer Ihr in Wahrheit seid – ewig göttliches Licht.

Und ich bin, der ich bin.
Und in Lemurien hattet Ihr dies bewusste Sein zu erleben – und Ihr erlebt diese Erde erneut.

Ba Ra Shem, Ba Ra Shem Akhu. So sei es. So ist es.

Und ich bin, der ich bin.

Und in Atlantis erlebtet Ihr, dass dieser Planet in der Einheit ganz andere Erlebnisse ermöglichte. Und ich bin ein Meister des Lichtes – und Ihr spüret, wer Ihr in Atlantis waret.

Und Ihr transzendiert Eure Trennungen, wenn Ihr Euch erinnert, wer Ihr in Wahrheit seid.
Ihr seid Licht. Und wenn es Euch erlaubt ist, so nehmt Ihr Euer atlantisches Vermächtnis an, denn ich bin, der ich bin. So sei es. So ist es.

Namsté.

 

 

 

 

Read more

Ba Ra Shem,

in Atlantis, als wir den Ka der Einheit erledigt haben, sagte Thoth: Ba Ra Sekhem, und die heilige Barke leuchtet. Und in Atlantis leuchtet der Kristall, der Ihr in Wahrheit seid. Und Ihr spürt, dass Thoth Euch nun durch die Blume des Lebens leutert – und Ihr wisset, dass Ihr nie getrennt wart oder seid, denn ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein, das ich bin.

Die Blume des Lebens lässt Euch erkennen, wo in Eurem Leben Ihr nicht die Einheit schöpfet – und sie lässt erfahren, dass dies All Eurem Erleben dienet. Und so nehmt Ihr Eure Anteile zu Euch zurück, die Ihr in der Dualität einst abgetrennt hattet – sie sind die nicht erlösten Anteile in Euch selbst. Und nun trennt Thoth die Blume des Lebens auf – und er löscht die dunklen Saaten. Und ich bin Licht.

Und Ihr nehmt wahr, dass in Euch selbst die Anteile wieder zurückkehren, die Ihr einst zurückließet in der Dualität. Und die Erde ist ein lebendiges Gebilde.

Und die heilige Geometrie von Metatron leuchtet.

wuerfel_blume

Und ich bin Ba Ra Shem.

Und ich bin, der ich bin. Und ich bin Thoth. Und ich bin Zin Uru, Zin Uru, Zin Uru.

Und die heilige Barke leuchtet. Denn ich bin Licht.

Und in Atlantis gab es diese Trennlinien nicht in dieser Weise. Und so spürt Ihr, dass auch Ihr einst das Licht erledigt hattet. Und ich bin Liebe – und Ihr nehmet Euer Wissen zu Euch zurück, denn ich bin auch Seth. Und Seth ist Liebe. Denn Atlantis entsteht aufs Neue.

Und Ihr wisset, dass dies All ein energetisches ist – und so heißt Atlantis, dass Ihr Eure Leben als Licht erledigt – dies ist ein Weg – und der Horus-Weg der Mittte, der des Aufstiegs, muss beschritten werden, damit Ihr dies erkennet. Denn Horus ist Liebe, und so spürt Ihr nun, dass Horus Euch prüft.

Seid Ihr in euch selbst Liebe? – wo spürt Ihr Resonanz zu den Themen der dualen Erde – Macht(missbrauch)?, Mißgunst?, Eifersucht?, Leid?, Freude?, Liebe?, Mitgefühl?, Wo spürt Ihr Resonanzen im Außen – wo bewertet Ihr Euch selbst und andere? Lasst dies zu und bittet nun Gott Vater-Mutter um Erkenntnis. Denn in Wahrheit seid Ihr das All-Eine. Und ich lösche alle Dualitäten und ich lösche die Dunkelheit, die nun gehen darf in Euch selbst – und Ihr erkennt, dass in Wahrheit die Liebe in Euch selbst die Anteile und Dualitäten heilt.

Und ich bin Ba Ra Shem.

Und Ihr dürft sprechen – ich lasse alle Dunkelheiten los, ich lasse alle Dunkelheit gehen, in mir selbst darf Heilung geschehen, denn in Wahrheit bin ich Gott Vater-Mutter.

Und so bitte ich erneut, dass ich in Liebe mein Leben schöpfe und ich steige, so dies erlaubt ist, auf.
Wenn ich erkenne, dass in mir Trennungen herrschen, bitte ich nun Gott Vater-Mutter, diese zu heilen. Und der Horus-Weg der Mitte muss beschritten werden, damit Atlantis entsteht.

Und Ihr steiget in Euer Bewusstsein auf, wenn dies erlaubt ist.
Und damit Ihr nun die Seelen um Vergebung bittet, die Euch die Dunkelheit gespiegelt hatten und umgekehrt, und damit Euer Aufstieg gelinge, dürfet Ihr Euch selbst und anderen mit den Methoden des geistigen Heilens in Liebe diesen Aufstieg erledigen.

Dazu sprecht Ihr:
Ich bin, der ich bin.
Ich bin Licht und ich bin Liebe.
Ich bin in meinen Sternentoren,
ich bin in Atlantis, in Lemurien, in Avalon und in Ägypten – denn es gibt keine Zeit.
Und ich bitte nun, dass alles zum höchsten Wohle gefügt werde.
Und ich bin das Ich-Bin-Bewusstsein der Einheit.
Ich bin Liebe.
Ich bitte, dass nur das geschehe, was in der göttlichen Ordnung ist.
Ich bitte die göttliche Quelle um Hilfe und die geistigen Führer und Lehrer.

Ich bitte die Engel und Erzengelkräfte um Hilfe, die zuständig sind.

Ich begrüße die Seele(n), mit der oder denen eine Energieversöhnung ansteht in Liebe. (Vielleicht nimmst Du wahr, welche Seelen sich zeigen).

Ich vergebe Dir all das, was Du mir je angetan hast in allen Inkarnationen, in Liebe.

Ich bitte Dich um Vergebung, für das, was ich Dir je angetan habe in allen Inkarnationen, in Liebe.

Ich vergebe mir selbst, für das, was ich getan oder nicht getan habe in allen Inkarnationen, in Liebe.

Ich gebe Dir nun all Deine Energien, Dinge und Fähigkeiten aus allen Dimensionen der Zeit zu Dir zurück. [Bitte warten, bis der Prozess abgeschlossen ist.]

Ich nehme nun all meine Energien, Dinge, Selbstermächtigung und Fähigkeiten aus allen Dimensionen der Zeit zu mir zurück. [Bitte warten, bis der Prozess abgeschlossen ist.]

Ich bitte den Erzengel Michael, alle Verträge, alle Eide, Schwüre, Gelübde, Waffenbrüderschaften, Eheversprechen, Schweige–, und Keuschheitsgelübde zwischen uns aufzuheben. [Bitte warten, bis der Prozess abgeschlossen ist.]

Ich lasse alle Wut, alle Enttäuschungen, alle Traurigkeit los.

Ich bitte den Erzengel Michael, nun alle Verstrickungen zwischen uns, aus allen Dimensionen der Zeit zu lösen, wie es nun dem höchsten Wohle aller entspricht.

Ich bitte die Engel, Heilenergien in alle Situationen, in alle Dimensionen der Zeit fließen zu lassen, wie es nun dem höchsten Wohle aller entspricht.
Ich bedanke mich bei der göttlichen Quelle, den Engeln und geistigen Führern und Lehrern, dem Erzengel Michael, bei den Seelen und unseren Schutzengeln.

Und Ihr nehmt Euer Wissen zu Euch zurück, in Liebe.

Namaste.

Karte15

Read more
%d Bloggern gefällt das: