Monatsbotschaft Mai 2015

In Atlantis, zur Zeit als das hohe Wissen der Einheit es ermöglichte, hohe Fähigkeiten einzusetzen, wie Levitation, die Heilung von Krankheiten, die Verbindung der Seelen und Höheren Selbste zu halten, sprach Thoth: Ba Ra Shem.

Dies heißt: Ich bin der Geist, ich bin das Bewusstsein, ich bin Macht.
Und Ihr spürt, dass Thoth Euch erinnert an die Zeit in Atlantis, als Ihr selbst dies hohe Wissen integriert hattet.
In Atlantis ließ Seth dies Experiment durch die Höheren Selbste auftrennen in den lichtvollen und den nicht so lichtvollen Weg, so daß Ihr die Wahl hattet auf der Seelenebene, und Ihr wählt weise, denn Ihr seid Liebe.

Thoth hatte einst die Blume des Lebens in einen Licht und einen Schatten Ka gespalten, und die Saat des Lebens seid Ihr selbst. Und Thoth hat die Blume des Lebens wieder zummengefügt – und Ihr sprecht: Zin Uru – und dies heißt: Quelle der Weisheit.
Denn ich bin, der ich bin.

Und zu dieser Quelle kehrt Ihr zurück zum höchsten Wohle Aller. Denn so ist es.
Und der Horus Weg der Mitte ist beschritten, so sei es.

Denn dies ist das Geheimnis des Lebens selbst – Ihr seid die Blume des Lebens – Ihr seid die Saat, die Ihr sät, denn was Ihr sät, das erntet Ihr, und Ihr versteht: Zin Uru heißt: Ich bin Liebe. Denn die Weisheit des Lebens ist die Essenz, die Ihr seid – Ihr seid Licht, Ihr seid Liebe, und die Liebe heilt die Dualitäten, die Ihr wählt, und die in der Blume des Lebens engraviert sind.

Denn die Einheit ist die Liebe – und die Liebe ist, denn ich bin Thoth.
Zin Uru.

Und damit Ihr begreift, dass die Einheit ist und die Dualität in Wahrheit eine Illusion ist, die Ihr zum höchsten Wohle Aller transzendiert, dient diese Affirmation der Liebe, wenn Ihr sprecht:

Ich bin das ich bin Bewusstsein der Einheit mit Allem was ist, denn ich bin Licht, und Licht ist die Liebe des All-Einen, das ich bin. So ist es.
Ich bin höchstes Einheitsbewusstsein, und ich spreche:

Ba Ra Shem – und ich heile die Dualität im Licht der Einheit, das ich bin, denn ich bin, der ich bin.

Und Ihr bringt die Blume des Lebens zum Leuchten, wenn Ihr sprecht:

Ba Ra Shem – ich bin das Bewusstsein der Einheit von Allem mit Allem.
Ich bin das Ich-bin-Bewusstsein, und ich manifestiere, dass ich Liebe bin, denn ich bin Licht, so sei es.
Ich bringe die Blume des Lebens zum Leuchten zum höchsten Wohle Aller, denn ich bin, der ich bin. So sei es.

Und die heilige Barke leuchtet, damit Ihr erkennt, dass die Götter Amun Ra, Seth, Thoth, Isis, Osiris, Nephtys, Anubis und Pthah Euch helfen bei der Integration Eures hohen Wissens aus der Einheit mit Allem was ist, denn so sei es.

Und Ihr wisst, dass die Einheit ein zu erlangendes Gut ist, dass Ihr in den Tagen der Rückkehr wieder erhaltet, wenn Ihr den Weg wählt, den Ihr zu Zeiten von Lemurien, Atlantis, Ägypten und Avalon beschritten habt, denn dies ist der Weg des Lichtes.
Und damit Ihr versteht, dass Eure Inkarnationen Euch die Kas erledigen ließen, die nicht Eurem höchsten Wohle dienten, und Ihr so erleben konntet, was die Trennung bewirkt, erlässt Euch Gott das Karma. Denn die Hallen von Amenti – Amun Ta (Amun, der ich bin), stehen denen offen, die den Weg der Rückkehr gehen – denn dies ist so.

Und die Augen des Horus und des Ra leuchten auf, damit der Weg in die Einheit Eurem höchsten Wohle entsprechend beschritten wird, denn so ist es.

Und so spürt Ihr, dass in Wahrheit dies Leben der Liebe dient, denn dies ist so.
Hohes Wissen wird denen zuteil, die in Liebe die Verbindung mit ihrer Seele und ihrem Höchsten Selbst wieder herstellen – Ba Ra Shem.

Und so seid Ihr dies Licht, das Euch den Weg zurück weist, so ist es.
Namaste.

 

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: